Ein Hobby-Eine Leidenschaft

Ich habe euch noch gar nicht richtig erzählt, wie ich eigentlich zum tanzen kam.

Also, alles fing an, als ich ein Video von meinem guten Freund Julien Bam sah. Neben dem Video fand ich ein Video von JuBaFilms. Das Foto sah echt witzig aus. Es hieß More Than Bread. Okay, das Video war echt lustig. Ich lachte mich kaputt. Ich sah es mir immer wieder an und irgendwann fand ich es nicht mehr lustig sondern mehr interresant. Ich versuchte ein paar Tricks nach zu machen. Es klappte ganz gut. Ich machte also weiter und sah mir immer mehr Videos von der Gruppe an. Bei einem Video war ein Link dabei: JuBaFilms tot? Keine Videos mehr. Ich erschrak. Nein, nicht jetzt, wo ich mich mit dem tanzen angefreundet hatte. Aber vielleicht ist es ja gar nicht so schlimm, doch es war schlimm. Ich fing schon beim ersten Satz an zu heulen.Es kamen keine Videos mehr raus. Ich musste schon fast schreien. Ich konnte nix mehr. Gar nichts wollte mehr klappen. Ich konnte nicht mehr tanzen und ich konnte keine guten Noten mehr schreiben. Das klingt vielleicht übertrieben, aber für mich waren Gong Bao, Julien Bam, Michael Hilli und Vincent Lee gute Freunde und Idole geworden. Aber letztendlich bin ich nun auch in Realität mit ihnen befreundet, und das bringt mir doch mehr. Kennt ihr das, wenn ihr etwas wichtiges in eurem Leben verliert? Dann ab damit in die Kommentare.!

Eure dankbare Gwen!
Danke, dass ihr meine Blogs gelesen habt!

28.6.15 17:30

Letzte Einträge: Pubertät- schlimmste Zeit des Lebens!?, Endlich wieder nach Singapur, Es wird Zeit für Veränderung..., Der Feuerteufel, Anders als andere-trotzdem erfolgreich

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen